Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 


Webnews



http://myblog.de/australia.trip

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Work!! and travel

Hi...
Ich weis gar nicht so richtig wie ich anfangen soll, es ist so viel passiert und ich hab so viel erlebt seit ich das letzte mal geschrieben hab ...und immer wenn ich zu Hause anrufe bekomme ich die Bestaetigung, dass sich dort eigentlich nichts veraendert hat und ich ueberhaupt nichts verpasse.
Inzwischen arbeite ich auch und versuch ein bisschen Geld fuer die weitere Reise zu sparen.

Als Nik und ich eigentlich Melbourne verlassen wollten bekamen wir ganz ploetzlich frueh morgens noch ein Jobangebot: ein langes Loch graben (irgendwo in Melbourne im Garten eines Einfamilienhauses Bild 1, Bild 2) was wir natuerlich kurzentschlossen angenommen haben und fuer einen Tag (7 Stunden) gutes Geld verdient haben. Am naechsten Tag ging es dann also in Richtung Adelaide ueber die "Graet Ocean Road" (Bild 1, Bild 2, Bild 3) vorbei an deren Hauptatraktionen wie die "Twelve Apostels" (Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4), "Remarkable Rocks" (Bild 1, Bild 2, Bild 3) und "Admirals Arch".
Einen deutschen, den wir in Melbourne kennenlernten, hatten wir noch mitgenommen, falls ihr euch fragt, wer dieser dritte auf den Fotos ist.
Nach der Great Ocean Road haben wir 'nen Abstecher in den "(The) Grampians" Nationalpark gemacht, was sich wirklich gelohnt hat. Wo sonst sieht man schon mal Kangaroos so nah, mitten auf auf dem Campingplatz neben den Zelten rumspringen. Die Landschaft sieht ziemlich grau aus und auf jeden Fall aussergewoehnlich. Leider wurden grosse Flaechen anfang des Jahres durch Buschfeuer fast voellig niedergebrannt (Bild 1, Bild 2, Bild 3).
Unser naechstes Ziel war Kangaroo-Island, suedwestlich von Adelaide, nachdem wir 'nen eintaegigen Zwischenstop in Adelaide hatten. Da wir nun im Staat "South Australia" waren und dieser eine andere Zeitzone hat, mussten wir die Uhren um eine halbe Stunde zurueck stellen. Kangaroo-Island ist auf jeden Fall sehenswert, man sieht jede Menge 'wilde' (frei lebende) Tiere (viele Wallabies - eine Art kleines Kangaroo, den nachtaktiven Opossum und eines meiner absoluten Lieblingstiere: Echidna (Bild 1, Bild 2, Bild 3) - aehnlich wie ein Igel oder Stachelschwein). Das Vogelgezwitscher ist auch auf jeden Fall krass (das war es auch schon in den Blue Mountains): Vor allem beim campen kommt man in den Genuss (frueh am Morgen) Man kommt sich vor wie entweder mitten im Dschungel (also echt, einige Voegel hoeren sich an wie schreiende Affen) oder in einem Zoo mitten im Vogelkaefig.
Ausserdem hat die Insel sehr schoene Straende, allerdings war es recht kalt als wir da waren und irgendwie sehnt man sich dann so gar nicht danach ins kuehle Meer zu springen. Nach drei Tagen waren wir aber wieder richtig froh mitsamt unserem Auto per Faehre wieder das Festland zu erreichen (obwohl Australien im Prinzip ja auch nur eine riesige Insel ist).
Zurueck in Adelaide, nach einer Uebernachtung, insgesamt ueber 3000 gefahrenen km und erstmal keine Lust mehr auf nur Sightseeing (Sehenswuerdigkeiten ansehen), Urlaub und nur geldausgeben machten wir uns (wieder zu zweit) auf nach Berri. Achja.. zur gleichen Zeit als in Deutschland die Uhren auf Winterzeit umgestellt wurden, stellten die Australier ihre Uhren auf die Sommerzeit um (also in Deutschland um eine Stunde zurueck und hier um eine Stunde vor). In der Gegend von Berri versuchten wir uns dann einen Tag mit Orangepicking. Die Bezahlung war aber (zumindest in unserem Fall) besch... (50$ fuer 10 Stunden) weshalb wir das auch keinen Tag laenger machen wollten. Wir entschlossen uns (und das wollten wir eigentlich sowieso) weiter nach Mildura zu fahren - Das Mekka fuer alle die nach Fruitpicking Jobs und anderer Feldarbeit suchen. Mildura liegt aber wieder weiter oestlich, in "Victoria" - andere Zeitzone, also wieder Uhren um eine halbe Stunde vor stellen. Und um mal der Verwirrung ein Ende zu setzen (oder noch den letzten zu verwirren): es sind jetzt also genau 10 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland (ich feiere 10 Stunden frueher Silvester als ihr ;-)
In Mildura checkten wir in ein Working Hostel ein (ein Hostel, das fuer jeden Bewohner Arbeit sucht) und seitdem laeuft eigentlich alles fast wie am Schnuerrchen - wir konnten schon am naechsten Tag mit Aprikosen-pfluecken anfangen und ich habe bisher auch schon auf Weinfeldern gearbeitet und Nektarinen gepflueckt. Der Weg zur Arbeit am fruehen Morgen gleicht oft einer Safari-Tour - jede Menge Hasen und Kangaroos kreuzen den Weg - echt cool.
In den letzten Tagen habe ich mitgekriegt, wie man sich bei ueber 40 Grad im Schatten so fuehlt: Das ist verdammt warm! Und ein paar Tage zuvor waren's an einem Tag vielleicht gerade mal 20 Grad, was selbst die Australier als ziemlich selten und ungewoehnlich finden.

Der Grund, warum ich mich so lange nicht gemeldet hab ist nicht, weil ich nur arbeite und keine Zeit hab, aber ich hab mich hier gerade richtig gut eingelebt, viele nette Leute kennengelernt und einfach mal eine Zeit lang die Situation genossen. Ich hoffe das reicht als Entschuldigung.
Hab mir auch eine Australische Handynummer zugelegt und bin somit eigentlich immer erreichbar, ich weis nur nicht wieviel das fuer euch kostet! Die Nummer ist: +61448668564
(unter meiner deutschen Handynummer bin ich zur Zeit nicht erreichbar!!!)

Das ist unser Auto, die 'dicke Berta': Auto 1
Ok, ok, ganz so runtergekommen sieht es in Wirklichkeit nun doch nicht aus. Aber 'das' ist wirklich unser Auto: Auto 2 (und Nik), Auto 3, Auto 4

Bilder von Canberra: Bild 1, Bild 2,Bild 3

Bilder von Melbourne:
Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5, Bild 6, Bild 7, Bild 8, Bild 9

Bilder von Koalas: Koala 1, Koala 2
Die haben wir nahe eines Campingplatzes an der Great Ocean Road gesehen.

The Grampians NP: Grampians 1, Grampians 2, Grampians 3 (und ich), Grampians 4, Grampians 5

Kangaroo Island: Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5

Bilder von Mildura: Bild 1, Bild 2

irgendwo auf der Strasse in Australien

So, ich hoffe das reicht euch erstmal zum gucken und staunen :-)
Wollte demnaechst auch mal ein paar Karten verschicken, aber ich habe nicht von jedem die Adresse. Also, wer eine Karte haben will kann mir ja mal mailen.
Das waers erstmal, tschuess...

24.11.06 12:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung